Von schlechtem Wetter die Stimmung vermiesen lassen?

Nicht in Thüringen!

Von grauen Wolken am Himmel müsst ihr euch noch lange nicht den Spaß verderben lassen. In Thüringen könnt ihr auch bei schlechtem Wetter was erleben: Lasst den Regenschirm zu Hause und entdeckt, was möglich ist.

Trübsal blasen? Nicht mit uns!

Saalfelder Feengrotten

Märchen aus der Anderswelt

Glaubt ihr, dass die Zeiten, in denen das Wünschen noch geholfen hat, längst vergangen sind? Falsch gedacht – denn tief in einem Thüringer Berg gibt es sie noch: die magischen Wesen, die all jene, die es wollen, mit auf eine Reise in die Welt der wahr gewordenen Träume nehmen.
Burg Posterstein entdecken

Geheimtipp gefällig?

Den Menschen im Altenburger Land ist Posterstein schon längst ein Begriff. Wie wär’s wenn ihr euch mal anschaut, was ihnen daran so gefällt? Ob es die Salongeschichten sind? Die schöne, kleine Burganlage mit dem kreisrunden Bergfried? Hinter jeder Ecke lauert eine kleine historische Überraschung. Oder sind es die vielen Angebote für Kinder? Traut euch einfach und findet es heraus.
Gera. Ein Spaziergang unter der Stadt durch die Geraer Höhler
Die Geraer Höhler

Zum Gruseln abenteuerlich

„Papa, hier riecht es komisch.“ Na, das fängt ja gut an. Genervt schaue ich zu meiner Frau. „Ganz im Gegenteil, Linus, das ist der Duft von Feierabend.“ Linus hält sich dramatisch die Nase zu. „Verlauft euch nicht und bleibt immer schön bei der Gruppe!“ – die Kinder schauen meine Frau verschmitzt an: „Aber ja doch.“ Und dann geht es hinunter in das Labyrinth der Unterwelt.
Meeresaquarium in Zella-Mehlis

Tropisches Meer im Thüringer Wald

Einmal Clownfisch Nemo und Schildkröte Sammy aus nächster Nähe bestaunen, riesige Haie beim Tauchgang beobachten, gefräßigen Krokodilen ins Maul schauen – dafür müsst ihr nicht in tropische Gewässer reisen. Jene faszinierenden Meeresbewohner gibt’s gleich um die Ecke, im Erlebnispark Meeresaquarium in Zella-Mehlis – dem größten seiner Art in Mitteldeutschland.

Kommt gut an!